Banner: Matti Gajek, Paul Waak, Marc Hennes

11 / 3 / 2016

Am Donnerstag, 17. März 2016, 18 Uhr öffnet die zweite Ausstellung des MFI mit den Zeichnern Matti Gajek, Paul Waak und Marc Hennes.

riikkalaakso

Matti Gajek zeigt eine Serie von Stilleben, bei denen es ihm um die Rückführung des digitalen Found-Footage-Prinzips in eine eigene zeichnerische Form geht. Er lässt verschiedene Formen und Materialen aus denen die Ausstellung aufgebaut sein wird, in seine Zeichnungen zurückfliessen.
Paul Waak fasst seine Arbeiten unter dem Thema Eskapaden zusammen. In seiner Serie werden Menschen bei abenteuerlichen Handlungen, wie Gewalt, Sex und Drogenkonsum gezeigt.
Marc Hennes setzt sich anhand des Namens »Ministerium für Illustration« mit Institutionen und deren Wirkung auseinander. »Es wird zur Zeit immer wieder behauptet, daß das politische System an die Grenzen einer Verwalt- und Regierbarkeit stößt.« Er hat das Gefühl, einer Ratlosigkeit der gesellschaftlichen Institutionen gegenüberzustehen und versucht dieses in einem Szenario darzustellen. 

Banner: Matti Gajek, Paul Waak, Marc Hennes

14 / 3 / 2016

17. bis 28. März 2016
Am Donnerstag, 17. März 2016, 18 Uhr öffnet die zweite Ausstellung des MFI

riikkalaakso

»Matti Gajek, Marc Hennes, Paul Waak zeigen BANNER. Großformatige Drucke mit schnellen, harten Botschaften. Die drei Zeichner präsentieren eine fröhliche Subversion des Maximaltriggers allgegenwärtiger Gebrauchsbildwelten: naiv, psychodelisch, postdigital. In einer Form, die es auf den ersten Blick anlegt, spielen sie mit dem zweiten und dritten Hinsehen. Schicht für Schicht offenbart sich eine Welt mit eigenen Regeln. Devotionalien der Alltagskultur zwischen Schrott und Resakralisierung, offizielle Verlautbarungen mit zweifelhafter Gravitas, Poesie und Elend großer Glücksversprechen.« Statement der Künstler