Sophie Dutertre

4 / 7 / 2016

»Elle ne bouge absolument pas«

Farbholzschnitte und Bücher
7. bis 30. Juli 2016

Eröffnung 7. Juli 2016, 19 Uhr

Sophie Dutertre ist anwesend.

Es spielen die Mazookas.

riikkalaakso

Das Schicksal ist ein grosser Tiger der einen von hinten überfällt: Ein typisches Blatt aus der grossen Zahl prächtiger Farbholzschnitte von Sophie Dutertre aus Frankreich, die ab dieser Woche im Ministerium für Illustration zu sehen sind. 
Ihre Figuren irren durch den Dschungel des Lebens. Sie suchen, finden und verlieren sich. Die Bilder erzählen von der unendlichen Geschichte der Begegnung zwischen Mann und Frau, von Liebe, Sehnsucht, Angst und Verrat. Die kurzen Sätze, mit denen die Illustratorin ihre Szenen meisterlich ergänzt, öffnen tiefe Einblicke in Nuancen von Gefühlen und Situationen in menschlichen Beziehungen. Oft meint der Betrachter, ähnliches genau so erlebt zu haben, ohne diesen Momenten die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt zu haben.
 Die Arbeiten von Sophie Dutertre wurden in Frankreich, Deutschland, Japan, Kanada und den USA in Zeitungen, als Bücher aber auch bei großen Modemarken publiziert. Weil die meisten ihrer Farbholzschnitte vergriffen sind, ist diese Ausstellung eine seltene Gelegenheit, dieses besondere Werk in Originalabzügen zu bewundern.